Traunfall



 


Tauch-Wochenende am Traunfall ... der Outdoorspaß mit Fisch-Fun

Freitag Abend Anreise, Samstag und Sonntag Tauchen und Scuben, Sonntag Abend Heimreise.
€ 235,- p.P. im DZ

Ein weiteres Highlight: die 5000 Fische Tour!
Bei Verlängerung bis Montag und bei rechtzeitiger Anmeldung gerne möglich!

Preise inkl. Übernachtung mit Frühstück im verträumten Hotel im Grünen
2 Tage Non Limit Tauchen - wer möchte kann 4 Tauchgänge pro Tag machen :)
inkl. geführter Scubing Tour - der absolute Spaß !!!
Anzahlung bei Anmeldung € 50,-

Tauchen am Traunfall
Wassertemperatur: bis über 20°C! Die Traun hat Zeit, sich an der Oberfläche von mehreren Seen aufzuwärmen!
Unterwasser-Schluchten mit eingekeilten Baumriesen
ca. 20 Höhlen und Tunnels zwischen 2 und 12 m Länge
Extreme Artenvielfalt an Fischen
2 Unterwasser-Gebäude
Seit dem Aufstau 1922 nun unter Wasser befindliche mittelalterliche Straßen und Wehranlagen
Seegrasbewachsene, fischreiche Buchten
Häufig anzutreffende Fische:
Bachforelle, Barbe, Flussbarsch, Hecht, Huchen (Donaulachs), Rotauge, Äsche, Süsswasserkrebse und Dreikantmuscheln

>> Tauchen im Staubereich
Sicht: 3 -10 Meter,
Tiefe: max. 18 Meter
Zur Auswahl stehen mehrere Routen. Von der Umrundung einer Insel mit vielen kleinen Höhlen, über eine große Höhle die in einem offenem Tageslicht gefluteten Raum führt, bis hin zu Irrgärten aus Felsen, Schluchten und Inselchen.
Im Bereich der Insel befinden sich auch zwei kleine, überflutete Gebäude. In eines davon kann man durch die Türöffnung problemlos tauchen - Decke ist keine mehr vorhanden. Es ist dies ein ehemaliges Pumphäuschen, von dem einst Trinkwasser aus einer Quelle nach Viecht hoch gepumpt wurde. Die Quelle sprudelt übrigens heute noch munter direkt dahinter und kaltes, glasklares Quellwasser vermischt sich hier rege mit dem Wasser der Traun

>> Tauchen am klassischen Traunfall
Sicht: meist 10-20 Meter
Tiefe: max. 5 Meter
Dieser Tauchplatz machte den Traunfall so berühmt!
glasklares Wasser, ausgespülte Felsen, sehr viele Fische (Forellen, Äschen)
Der Einstieg erfolgt direkt im Canyon des Traunfalls ein beherzter Sprung ist der Anfang dieses Tauchgangs am Anfang des Canyons der fast ausschließlich von Quellen und Grundwasser gespeist und bietet daher glasklare Sichtverhältnisse. Der Tauchgang führt mit leichter Strömung vorbei an riesigen Felsen und durch kleine Schluchten bis kurz vor das Kraftwerk. Zahlreiche Forellen, Äschen und Barben. Und mit etwas Glück - Huchen (= der Donau Lachs).

>> Scuben in der Traun (norddeutsch für Flußschnocheln)
Sicht: 0-20 Meter, meist 2-10 Meter (abhängig von Route) Tiefe: Max. ca. 3 Meter
Eine Mischung aus Hydrospeed und Canyoning - nur ungefährlicher und erlebnisreicher!
Ein rasantes Vergnügen in verschieden Schwierigkeitsstufen und Längen.
Eigentlich immer möglich! Eine unglaubliche Unterwasserkulisse und ebenso unglaublich viele Fischbegegnungen! Bei hohem Wasserstand ist das Ganze umso mehr eine rasante "Fetz'ngaudi":